"Zeit, das Richtige zu tun" -
Freiwilligendienst auf der Jugendfarm

Auf der Jugendfarm Ludwigshafen-Pfingstweide gibt es dieses Jahr wieder zwei Stellen für Freiwillige, die ab dem 1. August und ab dem 1. September 2017 wieder zu besetzen sind.

Unter dem Motto "Zeit, das Richtige zu tun" startete im Juli 2011 der Bundesfreiwilligendienst und soll vielen Menschen in Deutschland die Möglichkeit eines Freiwilligeneinsatzes bieten. Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) soll den Zivildienst ersetzen, der aufgrund der Aufhebung der Wehrpflicht wegfällt. Der Freiwilligendienst wird vom Bund finanziert und möchte andere soziale Angebote wie das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) ergänzen. Anders als z.B. beim FSJ gibt es keine Altersbegrenzung für die Teilnahme. So können Männer und Frauen nach Beendigung der Vollzeitschulpflicht sich für den Freiwilligendienst bewerben.

Auch die Stadtverwaltung Ludwigshafen bietet Stellen für Freiwillige an, so auch im Bereich der Jugendförderung bei uns auf der Jugendfarm Pfingstweide. Hier sollte der Dienst in der Regel ganztägig für die Dauer von 12 Monaten geleistet werden. Die Stadtverwaltung zahlt den Teilnehmern ein Taschengeld sowie eine Pauschale für Unterkunft und Verpflegung und somit ein monatliches Entgelt von 445 Euro. Die Freiwilligen werden sozial- und unfallversichert, haben Anspruch auf Urlaub und werden im Rahmen der pädagogischen Begleitung Seminare besuchen.

Auf der Jugendfarm werden die Freiwilligen im tierpflegerischen und technischen Bereich eingesetzt. Das heißt, im Team mit unseren zwei Pferdewirtinnen werden alle Tiere der Jugendfarm versorgt. Dazu gehören die Fütterung der Pferde und Bauernhoftiere sowie die Pflege der Stallungen und Tiergehege, bei denen die Kinder der Jugendfarm teilweise mit eingebunden sind. Grundvoraussetzung ist daher, dass keine Allergien gegen Heu, Stroh, Staub oder Tierhaare und "fragende Kinder" bestehen. Die Arbeit findet überwiegend im Freien statt und auch am Wochenende wird im Wechsel gearbeitet. Neben der Tierpflege sind es hauptsächlich Reparaturen und Renovierungsarbeiten, die zum Aufgabenfeld hinzukommen. Handwerkliches Geschick und Kreativität sind in diesem Bereich von Vorteil, aber keine Voraussetzung. Wer also Lust hat, einen abwechslungsreichen, aktiven und naturnahen Freiwilligendienst mit vielen Kindern und Tieren zu verbringen, ist auf der Jugendfarm genau richtig. Nähere Informationen erhalten Sie bei Herrn Göbel auf der Jugendfarm (Tel.: 0621/504-2855) oder bei Frau Graf von der Stadtverwaltung Ludwigshafen (Tel.: 0621/504-3609).