Jugendfarm Ludwigshafen-Pfingstweide e.V.

Die Reiterübernachtung

Hallo liebe Kom(m)postler, auch dieses Jahr gab es wieder eine Reiterzeltfreizeit. Wir haben viele Spiele ge- macht, z.B. Stelzenlauf, Po- nyhof mit den Hindernissen und als es dunkel wurde Räuber und Gendarm, wir hatten viel Spaß dabei. Zum Essen gab es unter anderem Hamburger, Pizzabaguette und am Freitag war Grillabend, es hat prima geschmeckt.
Wir mußten um 23.00 Uhr ins Bett, also in unsere Zelt, aber da wir noch nicht müde waren, haben wir erzählt bis uns die Augen zufielen.
Wir wurden longiert und mußten die Arme kreisen und in die Höhe strecken oder mit der Hand die Fußspitze berühren. Die Sitzübungen an der Longe sollen den Sitz verbessern und den Reiter locker machen, und es macht großen Spaß.
Die Rumeysa war zum ersten Mal an der Longe, und am nächsten Tag hatte sie Muskelkater.
Da wir keine Köchin dabei hatten, übernahmen wir alle Kinder den Küchendienst. Wir waren am Freitag mit dem Mittagessen dran. Wir drei bereiteten das Essen vor, räumten danach die Spülmaschine ein und die Tische ab.
Reiterspiele gab es für die Kinder, die nicht longiert wurden. Musikraten, Schwarz-weiß-rot und andere.

Bis zum nächsten Jahr  grüßen Euch
                                         Lara, Samantha und Sarah

P.S. Simone hatte am Donnerstag Geburtstag , sie wurde 11 Jahre alt, und sie spendierte zum Nachtisch Eis. Laura hatte Kuchen mitgebracht und beides  war lecker.
                                                                              
August 2007